Inn-Radweg mit Kindern

Tirol, Imst (Österreich)

Eure KUF-Expertin

Martina Berscheid

Martina Berscheid

Tel: +49 (0)221 - 47 44 15 25
Mo - Fr 9-18 Uhr

Auf den Sattel, fertig, los!

Eure Tagesberichte aus dem Aktivurlaub am Inn lassen euch beim Abendessen wahrscheinlich so schwärmen:

"Das Frühstück heute Morgen war einfach super. Ich bin selten so gut gelaunt in einen Tag gestartet! Auf die heutige Tour hab ich mich aber auch schon die ganze Zeit gefreut. Einfach den Inn entlang radeln, bei strahlendem Sonnenschein bis zum Schwimmbad. Und dass ich das Wettrennen auf der Rutsche gewinne, habe ich euch ja von Anfang an gesagt. Und danach ging es genauso spannend weiter: Die Swarovski Kristallwelten waren so cool, der Spielplatz mit dem Spielturm war auf jeden Fall das Beste. Und die riesigen Felswände danach erst: So hoch konnte ich fast gar nicht schauen, Wahnsinn! Und der Ort hier ist auch schön, vor allem gibt's hier leckeres Eis.

Jetzt freu ich mich aber erstmal auf mein Bett und dann geht es hoffentlich morgen genauso spannend weiter!"

Highlights

  • Familiäre Unterkünfte mit gemütlichen Zimmern
  • Eine Fahrt mit dem Alpine Coaster inklusive
  • Freibäder, Badeseen und Funparks auf der Route
  • Ausführliche Reiseunterlagen samt Karten oder wahlweise GPS-Daten

Hier führt euch eure Route lang

Euer Abenteuer, das ihr mit unserem Partner Euroaktiv erleben werdet, beginnt mit der Ankunft in Imst. Hier warten direkt mal schöne Spielplätze und verschiedene Lehrpfade auf euch. Mit der Rosengartenschlucht könnt ihr euch sofort darauf einstimmen, wie eindrucksvoll die Natur auf eurer Strecke sein wird.

Auch am nächsten Tag bleibt ihr in Imst und es erwartet euch ein spannender Tag. Mit euren von nun an treuesten Begleitern, den Rädern, geht es zum Alpine-Coaster. Die längste Alpen-Achterbahn der Welt erwartet euch für eine rasante Abfahrt. Nach diesem Nervenkitzel könnt ihr den Spielepark auf den Kopf stellen, wo es von Hüpfburgen bis hin zu Fahrattraktionen für jeden Abenteurer genug Möglichkeiten gibt, sich auszutoben.

Die erste Radtour steht an Tag drei an. Heute geht es von Imst nach Pfaffenhofen. Ihr radelt durch die Imster Schlucht am südlichen Inn-Ufer entlang und auf dem Weg wartet großer Outdoor-Spaß auf euch: "Area 47" ist Österreichs größter Funpark, in dem sich Adrenalinjunkies so richtig austoben können. Ihr könnt Wakeboarden, auf dem Inn Raften oder Höhlentouren unternehmen und so eine tolle Zeit hier verbringen. Danach geht es wieder auf den Drahtesel und es geht weiter bis nach Pfaffenhofen, wo ihr den Tag etwas ruhiger ausklingen lassen könnt. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Runde Minigolf?

Nach einem leckeren Frühstück geht es am nächsten Tag nach Inzing, wo ein schönes Vogelschutzgebiet wartet. Dazu besteht hier auch die Möglichkeit, sich in die kühlen Fluten zu stürzen und das Freibad zu besuchen. Danach steht Innsbruck auf dem Programm, das mit seinen vielen historischen Bauwerken eine der schönsten Städte Österreichs ist. Ein Foto vom Goldenen Dachl zu schießen ist hier schon fast ein Muss!

Am folgenden Tag wartet mit 45 km eure längste Tagesetappe, die ihr aber auch bequem mit einer Bahn- oder Busfahrt etwas verkürzen könnt. Wenn ihr das nicht möchtet, dann geht es entlang des Ufers nach Wattens, wo ein tolles Alpenschwimmbad wartet. Danach gibt es auch die Möglichkeit, die Swarovski Kristallwelten samt Spielplatz zu besuchen. Vorbei an Felswänden radelt ihr nach Schwaz, wo euch ein Schau-Bergwerk nahebringt, wie hart die Bergleute geschuftet haben. Angekommen in Jenbach im Zillertal dürft ihr euch eine verdiente Pause gönnen und eines der vielen Cafés besuchen.

Am sechsten Tag gibt es nochmal ein richtiges Abenteuer für die ganze Familie. Es geht mit Europas ältester, mit Dampf betriebenen Zahnradbahn zum Achensee auf 929 Metern Seehöhe. Hier könnt ihr ganz idyllisch am Seeufer entlangradeln und euch jederzeit im See abkühlen oder sogar dem Abenteuerpark am See einen Besuch abstatten.

Tag sieben ist der Tag des Abschieds: Ein letztes Mal könnt ihr das beeindruckende Panorama genießen und die Gastfreundschaft der Tiroler erleben, ehe es zurück nach Hause geht.
Für Familien, die sich absolut nicht von der Region trennen wollen, besteht die Möglichkeit, noch einen weiteren Tag dranzuhängen, an dem ihr nochmal die Radwege unsicher machen und die Natur erkunden könnt.

Route: Imst – Pfaffenhofen – Innsbruck – Jenbach – Achensee – Imst
 
Lage Inn-Radweg mit Kindern

Gemütliche Zimmer für wohlverdienten Schlaf

Wer sehnt sich nach aufregenden Tagen nicht nach einem gemütlichen Bett? Während eures Urlaubs erwartet euch nach jeder Etappe ein schönes familiäres Hotel mit gemütlichen Schlummerorten. Hier bekommt ihr am nächsten Morgen nicht nur ein reichhaltiges Frühstück, am Abend gibt es bei gebuchter Halbpension mindestens noch ein leckeres Drei-Gänge-Menü. So könnt ihr euch nicht nur auf tolle Strecken freuen, sondern auch auf eure Ankunft am Ziel, wo euer Gepäck pünktlich wartet und ihr sofort eure Zimmer beziehen könnt.

Termine für Saison 1:

28.04.2018 bis 11.05.2018
29.09.2018 bis 06.10.2018

Preise 2018 in Saison 1:

Preise pro Tour und Familie in Saison 1 (Kinder von 12 bis 14 Jahre)

2 Erw.
1.110 €
2 Erw. + 1 Kind
1.565 €
2 Erw. + 2 Kinder
2.020 €
1 Erw. + 1 Kind
1.010 €
1 Erw. + 2 Kinder
1.465 €

Zimmer anfragen

Termine für Saison 2:

12.05.2018 bis 22.06.2018
08.09.2018 bis 28.09.2018

Preise 2018 in Saison 2

Preise pro Tour und Familie in Saison 2 (Kinder von 12 bis 14 Jahre)

2 Erw.
1.190 €
2 Erw. + 1 Kind
1.645 €
2 Erw. + 2 Kinder
2.100 €
1 Erw. + 1 Kind
1.050 €
1 Erw. + 2 Kinder
1.505 €

Zimmer anfragen

Termine für Saison 3:

23.06.2018 bis 07.09.2018

Preise 2018 in Saison 3

Preise pro Tour und Familie in Saison 2 (Kinder von 12 bis 14 Jahre)

2 Erw.
1.250 €
2 Erw. + 1 Kind
1.705 €
2 Erw. + 2 Kinder
2.160 €
1 Erw. + 1 Kind
1.080 €
1 Erw. + 2 Kinder
1.535 €

Zimmer anfragen

Weitere Infos

Damit euer Urlaub unvergesslich wird, sind folgende Annehmlichkeiten für euch inklusive:
  • Sechs Übernachtungen inklusive reichhaltigem Frühstück
  • Bei Halbpension mind. Drei-Gänge-Menü
  • Eine Bergfahrt zum Alpine Coaster
  • Eine Fahrt mit dem Alpine Coaster
  • Eine Hin- & Rückfahrt von Jenbach nach Maurach
  • Gepäcktransfer
  • Perfekt ausgearbeitete Routenführung 
  • Ausführliche Reiseunterlagen mit Streckenkarten und Beschreibungen
  • Leihradversicherung
  • GPS-Daten verfügbar
Für diesen Urlaub gibt es kein Mindestalter, sodass auch eure kleinsten Rennfahrer sich auf ihren Sattel schwingen können und ohne Probleme mitradeln können!

Zu eurem Startpunkt, nach Imst, kommt ihr am besten mit dem Auto oder dem Zug. Entscheidet ihr euch für den Zug, dann solltet ihr bis nach Innsbruck fahren und von dort mit einer anderen Bahn in das circa 30 Minuten entfernte Imst fahren. Von dort kommt ihr bequem zu Fuß oder mit dem Taxi zum Hotel.
Reist ihr mit dem Auto an, dann könnt ihr die kostenlosen Parkplätze am Hotel in Imst nutzen und dort die Autoschlüssel gegen ein Fahrrad tauschen. Natürlich könnt ihr auch via Flugzeug in den Urlaub starten, dazu steuert ihr am besten den Flughafen in Innsbruck an.
 
Der Rücktransfer nach Imst ist jeden Freitagvormittag möglich, eine Reservierung für ausreichend Plätze ist in diesem Falle empfohlen und auch nötig.

Die An- und Abreise zu eurem Abenteuerurlaub ist nicht inklusive und muss von euch separat gebucht werden. 

Worauf wartet ihr noch?

Solltet ihr immer noch zögern, ob eine Radreise das Richtige für euch ist, dann gibt es genug Argumente, die eure Kids überzeugen werden:

Die tollen Strecken sind auch für Anfänger auf dem Drahtesel perfekt und so bietet der Inn-Radweg einen tollen Spaß für die ganze Familie. 

Jeder Urlauber kann entweder seinen eigenen Drahtesel von zu Hause mitbringen oder sich ein Leihrad mieten, mit dem am Inn entlang geradelt werden kann. Einmal auf dem Fahrrad warten durchgehend spannende Zwischenstopps, die jedem Abenteurer etwas bieten.

So gibt es diverse Freibäder und Badeseen sowie spannende Erlebnispfade. Das absolute Highlight für Actionfans ist definitiv der Alpine Coaster in Imst – Adrenalin pur! Die 3,5 km lange Achterbahn ins Tal von Imst ist nicht nur die längste ihrer Art, sondern bietet in den fast neun Minuten Abfahrt scharfe Kurven, spannende Wellen und auch Jumps, die teilweise ein Gefälle von sechs Metern aufweisen. So ist der Alpine Coaster ein absolutes Muss für jeden Abenteurer.

Auch die mit Dampf betriebene Zahnradbahn mit der es auf einen Berg geht, bietet Spaß satt. Oben angekommen wartet dann mal wieder ein toller See zum Abkühlen: So kommen Wasserratten, Abenteurer und Naturforscher hier voll auf ihre Kosten und erleben eine unvergessliche Zeit.

Am Abend wartet nach so viel Spaß immer ein neues schönes Hotel mit gemütlichen Zimmern, die Platz für die ganze Familie bieten. So habt ihr selbst nach spannenden Touren noch etwas, worauf ihr euch jeden Tag freuen könnt.

Hotel anfragen