Isar-Radweg mit Kindern

Bayern, Bernried (Deutschland)

Eure KUF-Expertin

Martina Berscheid

Martina Berscheid

Tel: +49 (0)221 - 47 44 15 25
Mo - Fr 9-18 Uhr

Ab aufs Fahrrad und los!

Wenn Ihr nach dem Urlaub euren Freunden berichtet, wie es war, dann wird das wohl so klingen:

"Was für ein Urlaub! Wir sind eine Woche lang fast nur an der Isar entlang gefahren und haben so viele Seen und schöne Berge gesehen. Die Natur dort ist so wundervoll! Und mit der ganzen Familie zusammen Fahrrad fahren, Pause machen unter Bäumen oder an einem Badesee, wo die Kids sich mit Papa austoben konnten: Einfach traumhaft! Wir haben sogar den Starnberger See und die Zugspitze gesehen, gigantisch! Und die bayerische Küche erst, ich habe die Kinder noch nie so schlemmen gesehen.

Insgesamt sind wir an acht Tagen knapp 170 km geradelt, aber von Müdigkeit und Anstrengung keine Spur! Die Strecken sind super ausgebaut und waren selbst für unsere Kleinste kein Problem. Auch die gebuchten Leihräder waren perfekt und haben die Touren gemütlich gemacht, nur Jonas wollte natürlich sein neues Fahrrad von zu Hause mitnehmen und es testen. Das war natürlich kein Problem und so sind wir alle mit Leihrädern gefahren, während Jonas kräftig in die Pedale seines eigenen Fahrrads getreten hat.

Am Anfang hatte ich noch ein paar Sorgen, was den Komfort angeht. Schließlich möchte ich mich auch gut erholen können, wenn ich abends am Etappenziel ankomme. Aber die Hotels, waren alle so schön und die Leute so gastfreundlich. Und jeden Tag, als wir im Hotel ankamen, hat unser Gepäck schon auf uns gewartet, wir mussten uns wirklich um nichts kümmern! Ich garantiere euch, dass so ein Urlaub auf dem Drahtesel auch euch gefallen wird, wir werden es jedenfalls bestimmt wiederholen!"

Highlights

  • Familiäre Unterkünfte mit Platz für die ganze Familie
  • Ausführliche Reiseunterlagen samt Karten
  • Individuelle Kanu-Tour auf dem Sylvensteinsee
  • Tolle Sehenswürdigkeiten, wie die Zugspitze oder der Starnberger See

Hier wird in die Pedale getreten

Euer Urlaub mit unserem Partner Euroaktiv beginnt mit der Ankunft am Starnberger See, wo ihr den ersten Tag verbringt. Heute bekommt ihr eure Leihräder, sofern ihr welche gebucht habt, dazu erhaltet ihr noch die Reiseunterlagen. Am Starnberger See findet ihr ausreichend gemütliche Stellen, wo ihr die Route schon mal fachkundig begutachten könnt. Am nächsten Morgen geht es bestens gestärkt auf zur ersten Etappe: Am Starnberger See vorbei geht es ins Naturschutzgebiet Osterseen, wo es ganze 19 Seen gibt, in denen ihr euch ins kühle Nass stürzen könnt. Angekommen in Murnau am Staffelsee habt ihr euer erstes Tagesziel erreicht. Hier bleibt euch genug Zeit, die Stadt zu erkunden und vielleicht ja eines der vielen Museen zu erkunden.

An Tag drei geht es durch das größte Moorgebiet Mitteleuropas. Hier, im Murnauer Moos, könnt ihr einen Barfußparcours bewältigen oder auch einfach bei einem Spaziergang die Gegend erkunden. Danach müsst ihr nur dem Fluss Loisach folgen, bis ihr schließlich Garmisch-Partenkirchen erreicht. Kurz vor Garmisch-Partenkirchen warten die Kuhfluchtwasserfälle in Farchant, wo ihr euch nach einer langen Fahrt die Beine vertreten und die beeindruckende Natur bestaunen könnt. Am Abend erholt ihr euch dann im gemütlichen Hotel, nachdem ihr euch in einem tollen Restaurant oder im Hotel selbst beim Abendessen gestärkt habt. Nach erholsamen Träumen geht es am nächsten Tag mit Blick auf die Zugspitze weiter. Heute gibt es unzählige Möglichkeiten für eine schnelle Abkühlung in einem der Bergseen, an denen ihr vorbeiradelt. Ein kurzer Schlenker zum Abenteuerspielplatz in Krün ist bestimmt auch noch drin. Danach folgt ihr dem kristallklaren Wasser bis nach Fall, wo euer heutiges Ziel liegt. Dort angekommen könnt ihr den kleinen Ort erkunden und euch ein schönes Gasthaus für ein leckeres Abendessen suchen.

Tag fünf steht ganz im Zeichen eines großen Erlebnistages: Ihr macht euch auf zum Sylvensteinsee, der von einem schönen Bergpanorama umgeben ist. Hier bleiben die Räder heute mal unbenutzt stehen und stattdessen geht es für die ganze Familie auf das Wasser. Nehmt euch ein Kanu oder ein Stand-Up-Paddling-Brett und paddelt in aller Seelenruhe über den See. Heute könnt ihr mal so richtig die Stille der Berge genießen und die Seele baumeln lassen, ehe es an Tag sechs wieder auf den Drahtesel geht. Diesmal fahrt ihr über riesige Staumauern hinweg und an der Isar entlang bis nach Bad Tölz. Zwischendurch kommen Wasserratten und Entdecker voll auf ihre Kosten, warten doch ein Freibad und ein Naturerlebnispfad. Wer noch mehr Action möchte, der kann dem Hochseilgarten Isarwinkel einen Besuch abstatten. Wer abenteuerlustig ist, der kann hier in schwindelerregende Höhen klettern! Am Ende des Tages kommt ihr nach Bad Tölz mit seiner schönen historischen Marktstraße. Hier habt ihr die Möglichkeit, ein leckeres und wohlverdientes Eis zu schlecken oder einen Kaffee zu trinken.

Am vorletzten Tag heißt euer Ziel wieder Starnberger See: Am See angekommen könnt ihr euch ein schattiges Plätzchen in einem der vielen Biergärten suchen, um die regionale Küche mit einem herrlichen Ausblick zu genießen. Eine weitere gute Möglichkeit die Gegend gemütlich zu erkunden, ist eine Bootstour über den Starnberger See.

An Tag sieben heißt es dann leider auch schon Abschied nehmen von der schönen Region. Mit vielen neuen Erinnerungen tretet ihr die Heimreise an und könnt euren Freunden von einer unvergesslichen Zeit mit der Familie erzählen. Familien, die es noch nicht übers Herz bringen, nach Hause zu fahren, haben die Möglichkeit, einen weiteren Tag dranzuhängen. So habt ihr noch einen ganzen Tag mehr Zeit euch die Umgebung anzuschauen und euch zu erholen.

Route: Bernried – Murnau – Garmisch-Partenkirchen – Fall – Bad Tölz – Starnberger See
 
Lage Isar-Radweg mit Kindern

Bester Schlaf nach langen Tagen

Nach langen und aufregenden Stunden auf dem Drahtesel habt ihr euch eine gemütliche Unterkunft verdient! Alle Unterkünfte sind familiäre Hotels, die am Abend schon auf euch warten. Neben einem gemütlichen Bett für jedes Familienmitglied wartet am Morgen ein leckeres Frühstück auf euch und bei gebuchter Halbpension wartet mindestens ein Drei-Gänge-Menü am Abend. Und während ihr in die Pedale tretet und tagsüber eine tolle Zeit mit der Familie in der Natur verbringt, wird euer Gepäck zum nächsten Hotel gefahren, wo ihr es immer direkt nach Ankunft vorfindet. Ihr müsst euch also um nichts kümmern und könnt euch voll auf den Urlaubsspaß konzentrieren.

Termine für Saison 1:

21.04.2018 bis 18.05.2018
29.09.2018 bis 06.10.2018

Preise 2018 in Saison 1

Preise pro Tour und Familie in Saison 1 (Kinder von 12 bis 14 Jahre)

2 Erw.
1.250 €
2 Erw. + 1 Kind
1.745 €
2 Erw. + 2 Kinder
2.240 €
1 Erw. + 1 Kind
1.120 €
1 Erw. + 2 Kinder
1.615 €

Zimmer anfragen

Termine für Saison 2:

19.05.2018 bis 22.06.2018
01.09.2018 bis 28.09.2018

Preise 2017 in Saison 2

Preise pro Tour und Familie in Saison 2 (Kinder von 12 bis 14 Jahre)

2 Erw.
1.330 €
2 Erw. + 1 Kind
1.825 €
2 Erw. + 2 Kinder
2.320 €
1 Erw. + 1 Kind
1.160 €
1 Erw. + 2 Kinder
1.655 €

Zimmer anfragen

Termine für Saison 3:

23.06.2018 bis 31.08.2018

Preise 2017 in Saison 3

Preise pro Tour und Familie in Saison 3 (Kinder von 12 bis 14 Jahre)

2 Erw.
1.390 €
2 Erw. + 1 Kind
1.885 €
2 Erw. + 2 Kinder
2.380 €
1 Erw. + 1 Kind
1.190 €
1 Erw. + 2 Kinder
1.685 €

Zimmer anfragen

Weitere Infos

In diesem Urlaub müsst ihr euch um nicht kümmern und könnt eure Sorgen zu Hause lassen. Für euch sind folgende Annehmlichkeiten inklusive:
  • 7 Übernachtungen inklusive Frühstück
  • Bei Halbpension mind. Drei-Gänge-Menü am Abend
  • Gepäcktransfer zum Zielhotel
  • Kanu oder Stand-Up-Paddling Tour am Sylvensteinsee
  • Ausführliche Reiseunterlagen samt Streckenkarten und GPS Daten
  • Leihradversicherung
Ihr bucht euren Aktivurlaub mit Halbpension? Dann werden folgende Preise zusätzlich berechnet:
  • Erwachsene: 170 €
  • Kinder von 6 bis 14 Jahre: 120 €
Der Isar-Radweg ist perfekt für Familien mit Kindern. Durch seine gut ausgebauten Radwege und die verkehrsberuhigten Nebenstraßen ist der Urlaub bestens für Familien mit Kindern aller Altersstufen geeignet. Es gibt kein empfohlenes Mindestalter, sodass auch die Kleinsten hier sicher radeln können. 
 
Eure Anreise zum Starnberger See könnt ihr entweder mit dem Flugzeug, dem Zug oder dem Auto angehen. Entscheidet ihr euch für den Flieger, dann ist der Flughafen München euer Ziel. Von dort geht es in rund anderthalb Stunden mit dem Zug zum Starnberger See.
Wer direkt komplett mit der Bahn fahren möchte, der fährt ebenfalls bis zum Hauptbahnhof München und von dort geht es per Bahn weiter in das rund 40 Fahrminuten entfernte Bernried. Von dort könnt ihr zu Fuß oder bequem mit dem Taxi zum Hotel fahren. Eine andere Option ist es, von München aus mit der S-Bahn in gut einer Stunde nach Wolfrathshausen zu fahren. Von dort sind es mit dem Bus oder dem Taxi knapp 20 Minuten zum Hotel.

Wer die Anreise mit dem eigenen Auto vorzieht, der kann die kostenlosen Hotelparkplätze nutzen und das Auto dort abstellen und für eine Woche gegen die Fahrräder tauschen.

Egal, wie ihr anreisen möchtet, die An- und Abreise ist nicht im Reisepreis inklusive und muss von euch selbst geplant werden.
 

Weitere Argumente für eure Kids

Wenn ihr ein paar Argumente braucht um eure Kids zu überzeugen, dass der Isar-Radweg ein lustiger Urlaub wird, dann habt ihr hier eine kleine Hilfe:

Jeden Tag warten auf den Strecken spannende Pausen und Abstecher zu Freibädern oder Badeseen, in denen kleine Wasserratten fröhlich planschen können. Wen das kühle Nass nicht überzeugt, auf den warten auch noch Erlebnispfade und viele weitere spannende Stopps im Trockenen, an denen gespielt und alles entdeckt werden kann.

Eine Kanutour wartet für Seefahrer, ein Hochseilgarten erwartet die Kletteraffen und riesige Wasserfälle und Moorlandschaften bieten Raum für Entdecker, neues Terrain zu erforschen. Jedes Kind kann entweder sein eigenes Fahrrad mitbringen oder bekommt vor Ort gegen Aufpreis ein eigenes Fahrrad, mit dem man bestens Wettrennen gegen Mama und Papa fahren kann. Und auch Verpflegung und Unterkunft bieten reichlich Abwechslung: Jeden Tag schlaft ihr in einem neuen Zimmer in einem anderen Ort – wenn das kein spannendes Abenteuer mit der Familie ist!
 

Hotel anfragen